heil- und edelsteine

erlebnis
erlebnis
ideen

kann losgehen?
das gefühl von "mir gehts nicht gut" wurde den ganzen arbeitstag über nicht besser. ich wollte schon das tanzen ausfallen lassen, weil ich mir nicht vorstellen konnte, überhaupt die nötige energie aufzubringen. außerdem hatte ich noch so viele andere dinge zu erledigen, die zeitlich nur dann zu erfüllen waren, wenn alles minutiös klappen würde. (grmpf) ich hatte alle meine sachen zusammengepackt und war am feierabend machen, aber bevor ich wirklich losging dachte ich nach.

"hee! was machste denn nun wirklich alles? du bist zehn minuten zu spät um wirklich ALLES zu schaffen. die stadt ist zum teil gesperrt. es wird strau geben und du wirst noch weniger schaffen, weil deine wege sich verlängern. setz prioritäten!" "okay. also solarium ist zwar ein zeitfresser - aber danach gehts mir immer gut. ich werde die zwölf minuten in der liege einfach an nichts denken oder an alles. das will ich wirklich."
gedacht getan. ab ins solarium. der typ von letzter woche war nicht da - nur die besitzerin selber. ich konnte mir nicht verkneifen, sie zu fragen, ob ihr typ immer "so" ist und wir hatten ein kurzes gespräch. ich glaube mit meiner fragerei hab ich ein paar steine losgetreten. na wer weiß, wozu es gut ist.
in der wärme des solariums wurde ich ganz ruhig und in dem moment als das licht ausging wusste ich, dass ich wirklich zur bank fahren will und die nähmaschine an einem anderen tag abholen würde. wenn das mit der bank schnell geht, dann geh ich noch beim mondvogel rein. mir ist nach bergkristall, rosenquarz und aquamarin.
und los! bei der bank haben die mir allen ernstes erklärt, ich bräuchte einen termin, um ein sparbuch zu eröffnen. ich habe die dame dreimal gefragt, ob wir beide über das gleiche reden - nämlich ein absolut stinknormales SPARBUCH. sie sagte, kontoeröffnungen können die damen am schalter nicht vornehmen, weil sie nur für den zahlungsverkehr zuständig sind. anstatt mich zu ärgern begnügte ich mich mit verwunderung. ich bekam einen termin für den 01.12.2003 (unglaublich - in den drei wochen kann man bestimmt hundert sparbücher bekommen!) schön! dann ist noch eine viertelstunde zeit für den mondvogel.

im mondvogel war iljana und sie freute sich, mich zu sehen. sie sagte aber auch gleich, dass sie pünktlich schließen will, weil sie noch ins kino möchte. ich will ja nur drei steine und räucherkerzen, die keine kopfschmerzen machen :o) das war okay. ich habe mich über den tisch mit den steinen gebeugt und was dann passierte ist schwer zu erklären. es fühlte sich an, als würde mir jemand mit frischem pfefferminz-atem in die augen pusten. ganz komisch. kalt frisch klar... besonders in den augen - trotz brille.. komisch!

ich habe lavendel-räucherstäbchen ausgesucht und einen bergkristall, zwei kleine stücken rosenquarz und einen aquamarin. auf diese drei steine hatte mich das reiki-buch gebracht - das mit den schönen zeichnungen. beim aussuchen war ich die ganze zeit am überlegen, wie dieser stein mit "a" hieß. es fiel mir nicht ein. aber ich war ja (auch vorher schon) hundertprozent sicher, einen aquamarin haben zu wollen - egal, was in dem buch stand - achat, amethyst oder sonstwas.

danach hatte ich sogar noch eine portion extra-zeit und habe mir an der tankstelle einen cappuccino auf die hand gekauft und eine zigarette vor dem tanzen gegönnt ... das war schön und hat mich mit dem tag versöhnt. tanzen lief gut. ich habe alle sechszehn (um)drehungen getanzt! ohne angst *grins* und ohne schwindelig sein und so. es ging irgendwie ganz einfach.

zu hause musste ich gleich die steine auspacken :o) ich legte in jede handfläche einen rosenquarz und schloss die augen und war neugierig. es dauerte keine zehn sekunden. ganz viel energie ist da geflossen - direkt meine arme hoch weiter den nacken nach oben zum scheitel hinaus ins universum (wow!) ich fühlte mich ganz rosa - als ob ich in den steinen wäre und die welt durch die farbe des rosenquarz sehen könnte. ich hatte die eingebung, dass ich mittelfinger- und daumenkuppen aneinanderlegen müsste. das hab ich gemacht und dann konnte ich das "kraftzentrum" ganz deutlich in der mitte meiner handflächen spüren. als bild fällt mir dazu ein parabolspiegel ein. der hohlspiegel allein sammelt schon alle schwingungen, aber mit einer antenne, die die schwingungen in sein zentrum leitet verstärkt sich der empfang um ein vielfaches.
ich saß bestimmt zehn minuten so da, ohne dass mir die arme oder hände auf grund der ungewohnten haltung wehgetan hätten. ich grinste und hatte bestimmt rote wangen. danach hab ich den bergkristall in die hände genomen. ich habe meine hände aneinandergelegt wie zum beten und den stein dazwischen in die mitte genommen. wie bei den rosenquarz-stücken konnte ich die farbe des steins spüren. (ich nehme an, dass man einen stein, den man in die hand bekommt mit geschlossenen augen an seiner wirkung erkennen könnte - weil man irgendwie ganz in seine farbe eintauchen kann). der bergkristall machte alles ganz klar und deutlich/durchsichtig. es fühlte sich rein und klar an (mir fehlen etliche worte. alles, was ich kenne ist so dreidimensional!)
ich trank einen tee und dann nahm ich noch den aquamarin heraus. aber bevor ich mich eingehender mit ihm befasste wollte ich wissen, was in dem buch stand. :o) verstandgesteuerte mallory! in dem buch stand der amethyst. hhhmm - über den aquamarin stand gar nichts drin. ich hatte also keinen plan, wie er wirken könnte. ich dachte darüber nach und kam auf die idee, mich hinzulegen und mal zu schauen, zu welchem chakra er passt. ich entschied mich gedanklich als erstes für das halschakra - aber auf den hals wollte ich mir den kühlen stein nicht legen - das war irgendwie ...doof...
ich legte ihn also aufs brustbein und wartete. wie schon bei den steinen vorher konnte ich ganz in die farbe - dieses milde türkis-grün eintauchen. man konnte sogar das kraftfeld ausmachen - so gut 50cm durchmesser. dabei ist der stein nur 2cm groß. nach ein paar minuten wollte ich den stein von der brust nehmen und griff danach - aber da war er nicht mehr. ich hab die auge aufgemacht und mich halb aufgerichtet, um ihn zu suchen und da rutschte er von meinem hals runter auf den bauch. *lach* der hat sich also auf meinen shirt selbständig gemacht richtung halschakra :o))

das erstaunlichste daran ist, dass ich edelsteinen zwar immer schon eine große strahlung zu getraut habe, aber keine solchen energie-effekte. die steinesammlung im naturkundemuseum musste ich bei allen meinen sechs anläufen immer wegen sofort einsetzender kopfschmerzen verlassen. damals hab ich das auf die schlechte luft zurückgeführt. seit einem jahr etwa dachte ich, dass das dann wohl einfach zuviel des guten ist. tausende steine machen einfach zuviel strahlung (ich stellte mir das wie uran-strahlung vor - geigerzähler - klick klick klick)

außer dem naturkundemuseum hatte ich nur drei begegnungen mit edelsteinen:

der bergkristall-stern im auto. der ist auch immer ganz intensiv. wenn ich den in meine handfläche baumeln lassen habe / lasse, dann ist immer sofort eine art hitze/druck in der handfläche gewesen. ich dachte immer, das wäre ausschließlich auf meine verbidung zum sponsor des steins zurückzuführen..

die schwiegereltern meiner besten freundin hatten jetzt im sommer ein tellerchen mit acht oder zehn verschiedenen edelsteinen auf dem gartentisch stehen. ich hab mich damals neugierig darüber gebeugt und auch wieder sofort ein drücken im kopf gespürt.

bei der reiki-einweihung hatte eine der schülerinnen immer ein säckchen edelsteine mit. wegen einer mittelohrentzündung hatte sie einen saphir mit heftpflaster am ohr und ich dachte so "na wenns hilft" aber dass das wirklich ne wirkung hätte hatte ich nicht geglaubt. nach dem abend gestern seh ich das ganz anders :o))

so! *grins* noch irgendwas unklar?

weiter zu ideen

nach oben!