energien



weiter zu: zufälle

also stellen wir uns mal vor:

ein kleines mädchen sitzt auf der kante seines bettes. dort, wo es sitzt wird die matratze zusammengedrückt. sie hat auf dem schoß drei schwere bücher und als sie die aus der hand legt wird die matratze etwas entlastet. diesen versuch wiederholt sie undendliche male und staunt... :o)

denn es ist so, dass die matratze unter ihr erst dann etwas höher kommt, wenn die bücher woanders liegen. solange sie sie noch in der hand hat - egal wie weit sie sie vom körper weghält - so lange ist die matratze unter IHR tief eingedrückt! unter den büchern ist aber keine delle, obwohl doch das kleine mädchen weiß, dass sie ein eigenes gewicht haben und nach "unten ziehen"...

das findet sie erstaunlich und denkt lange darüber nach ... viele jahre (ungefähr 25?) gehen ins land und da fällt ihr dieses ereignis wieder ein. und plötzlich ist klar, was das bedeuten kann:

die bücher zerren graviations-bedingt richtung erdmittelpunkt - wenn sie unabhängig von der materie wären - dann würde sich die matratze auch unter ihnen zusammenknautschen, wenn man sie nur darüber hält - stümmts?!

nun könnte man aus dieser idee ableiten, dass kräfte auch da wirken, wo man sie nicht sehen kann. das hieße, dass alle magie und alle telepathie und alle telekinese oder alle anderen tollen dinge, die in uns stecken, WAHR werden können!!! ... wer das jetzt nicht verstanden hat - dem sei verziehen :o))) manche menschen brauchen 25 jahre bevor es 'klick' macht!